Sie sind hier: DRK KV Neuwied / Hauptmenü / Angebote / Erste Hilfe und Rettung / Erste Hilfe / Ausbildung / Rotkreuzkurs - Erste Hilfe Ausbildung
Rotkreuzkurs - Erste Hilfe Ausbildung

  Zu unseren Terminen

 

Foto: A. Zelck / DRK

Die Ausbildung in Erster Hilfe (Rotkreuzkurs) stellt die Grundausbildung in der Ersten Hilfe im Deutschen Roten Kreuz dar und qualifiziert Sie im Sinne der Berufsgenossenschaften und Unfallversicherungsträger zum Ersthelfer im Betrieb/ Unternehmen nach den Vorgaben der DGUV. Außerdem ermöglicht der Besuch des Rotkreuzkurses den Erwerb aller Führerscheinklassen nach StVG und FeV und deckt die Voraussetzungen für den Jugend- oder Übungsleiterschein ab.

Seit  dem 01.04.2015 dauert die Grundqualifikation nur noch 9 Unterrichtseinheiten (1UE = 45 Minuten) und wird in der Regel an einem Tag absolviert. Gerade die veränderten Lerngewohnheiten und Lebenswelten der Teilnehmer in Kombination mit sich verändernden Risikoszenarien haben uns bewogen, eine neue  Ausbildung anzubieten. Durch die Einbindung von Vorerfahrungen, eine Reduzierung auf das Wesentliche durch mehr Praxis und weniger Medizintheorie unter Anwendung moderner didaktischer und methodischer Mittel ermöglichen eine Verkürzung der Ausbildung bei gleichzeitiger Steigerung der Attraktivität und Wirksamkeit der vermittelten Erste Hilfe Fähigkeiten.

Zielgruppe

  • Führerscheinanwärter aller Klassen
  • Ersthelfer im Betrieb / Unternehmen
  • Übungsleiter
  • Interessierte

Voraussetzungen

Diese Ausbildung steht allen Interessierten offen.

Inhalte

Die Teilnehmer können grundsätzliche Maßnahmen bei Notfallsituationen nach anerkannten und geltenden Standards systematisch anwenden. Die Vermittlung erfolgt praxisnah und kompetenzorientiert. Die Maßnahmen werden  im Gesamtablauf unter Einschluss der psychischen Betreuung der vom Notfall betroffenen Personen geübt.

Unter anderem werden Themen wie: Notruf absetzten, Absichern einer Unfallstelle, Wundversorgung, Bewusstsein Kontrolle, Herz-Lungen-Wiederbelebung im Verbund mit einem Automatisierten Externen Defibrillator (AED), Helmabnahme, Organspende, kreislaufbedingte und temperaturbedingte Störungen und viele weiter Themen besprochen und Maßnahmen eingeübt.

 

 

Die Ausbildung in Erster Hilfe (Rotkreuzkurs) stellt die Grundausbildung in der Ersten Hilfe im Deutschen Roten Kreuz dar und qualifiziert Sie im Sinne der Berufsgenossenschaften und Unfallversicherungsträger zum Ersthelfer im Betrieb/ Unternehmen nach den Vorgaben der DGUV. Außerdem ermöglicht der Besuch des Rotkreuzkurses den Erwerb aller Führerscheinklassen nach StVG und FeV und deckt die Voraussetzungen für den Jugend- oder Übungsleiterschein ab.
Seit  dem 01.04.2015 dauert die Grundqualifikation nur noch 9 Unterrichtseinheiten (1UE = 45 Minuten) und wird in der Regel an einem Tag absolviert. Gerade die veränderten Lerngewohnheiten und Lebenswelten der Teilnehmer in Kombination mit sich verändernden Risikoszenarien haben uns bewogen, eine neue  Ausbildung anzubieten. Durch die Einbindung von Vorerfahrungen, eine Reduzierung auf das Wesentliche durch mehr Praxis und weniger Medizintheorie unter Anwendung moderner didaktischer und methodischer Mittel ermöglichen eine Verkürzung der Ausbildung bei gleichzeitiger Steigerung der Attraktivität und Wirksamkeit der vermittelten Erste Hilfe Fähigkeiten.


Zielgruppe
•    Führerscheinanwärter aller Klassen
•    Ersthelfer im Betrieb / Unternehmen
•    Übungsleiter
•    Interessierte


Voraussetzungen
Diese Ausbildung steht allen Interessierten offen.


Inhalte
Die Teilnehmer können grundsätzliche Maßnahmen bei Notfallsituationen nach anerkannten und geltenden Standards systematisch anwenden. Die Vermittlung erfolgt praxisnah und kompetenzorientiert. Die Maßnahmen werden  im Gesamtablauf unter Einschluss der psychischen Betreuung der vom Notfall betroffenen Personen geübt.
Unter anderem werden Themen wie: Notruf absetzten, Absichern einer Unfallstelle, Wundversorgung, Bewusstsein Kontrolle, Herz-Lungen-Wiederbelebung im Verbund mit einem Automatisierten Externen Defibrillator (AED), Helmabnahme, Organspende, kreislaufbedingte und temperaturbedingte Störungen und viele weiter Themen besprochen und Maßnahmen eingeübt.